Without Colors - by [black-wickelschen.myblog.de]
Wer nennt sich realität?


in meiner eigenen welt, bin ich die die fällt.

Im freien fall, durch die schwelle von chaos und harmonie
tauche ich ein, im ozean meiner himmlischen phantasie
gedanken die hier irren durch raum und zeit
gefühle die schreien vor freude und leid

so offenbar & doch verborgen.-

einst ein flühlendes herz,
gestorben durch glühenden schmerz
zurückgezogen von angst bedeckt,
hielt ich mich im untergrund versteckt
angst vor leid und verlust,
war ich mir der Leere nicht bewusst.

In der blinden dunkelheit verlassen,
von all denen die mich hassen,
in blinder finternis gehüllt,
einsamkeit die mein herz erfüllt.

doch unverletzbar, war ich ewig.
alldurchdringend, immerwährend, wunschlos, fest. -

im verborgenen des untergrunds gekettet,
hast du mich vom leeren leid erettet.
doch hast du mein konzept des lebens zerrissen
und das ohne schlechtes gewissen
hast mich im lodernden feuer der hölle gefunden,
und mit einem kuss war mein lebensatem gebunden.

gefühle nahmen alle meine sinne ein,
es war ein unaussprechlich schöner schein~
erwacht, durch deine macht.

es ist für uns ein spiel der schöpfung
und du hast die göttliche kraft,
der dirigent meiner seele
der die synphonie meiner gefühle erschafft.~

erleuchtet von leidenschaft und glück
fand ich in den himmel zurück
mit dir tausend träume geträumt
und auf der welt tausend stunden versäumt.
noch nie soviel wärme gespürt,
noch nie mein herz so berührt.

& in der unendlichen schönheit des lichts..
verleiht die liebe der gestalt der existenz ein gesicht.

Es ist die zwischenwelt, die mir und dir gehört.
die zwischenwelt, die uns die ewige liebe beschwört.

- doch ist es auch die realität, die langsam aber sicher unsere traumwelt zerschlägt. -


8.2.08 21:38


.nebel.

ja ich bin nicht so wie du und mache meine augen zu.
ich öffne sie und sehe hin,
doch find ich darin keinen sinn.
ich sage dir, ich weiß nicht weiter
vor unserm weg ist eine schlucht.
doch  du bist blind vor liebessucht.
hilflos suche ich nach einem andern weg
doch du gehst immer weiter
ich brauch dich doch. . doch es scheint zuspät.
steuerst auf den abgrund,
verdammt hörst du mir nicht zu?
verlier grad alles was ich hab und
was velierst du?
                                  Du kannst keine wegeh gehn, 
                                  ohne dabei hinzusehn.

            bitte wach doch endlich auf
            denn die dinge nehmen einfach ihren lauf..

bitte hilf mir doch und tu doch was,
ich weiß nicht weiter
          ich weiß nicht mehr wohin
                             von hier an blind.

                           
9.2.08 16:16


.puderzucker.



mir fehlen oft die worte, oder mein sprachschatz ist einfach nicht ausgeprägt genug.
ich kann meine gefühle nur schwer beschreiben.
ich weiß zwar, ganz genau was ich sagen will doch egal wie ich es ausdrücke.. es wird nicht verstanden. vielleicht wird es ja verstanden, aber fühlst du denn auch was ich sage?
wie kannst du das fühlen, was ich sage..natürlich nicht.

piek tief schwarz mitten durchs herz schmerz salzige tränen schockgefroren traurig allein verzweifelt hilflos ungläubig enge tief durch und durch so zerbrechlich enttäuscht verletzt hoffnung umsonst kompensieren frieren mühe umsonst blind verlust brennende augen bauchschmeren schmerz ganz tief mitten durchs herz

wozu denn dann noch sätze zusammenfassen
10.2.08 02:18


wie ein ganz großes puzzel.


 wenn ich daran denke,..
 
 ich flüstere nichts in den himmel.
 ich denke nichts am tag.
 ich fühle nichts in der nacht.
 ich schreie nichts in die hölle.

                                  ich weine einfach nur.
 
23.2.08 00:17


Gänsehaut.


Ich weiß doch alles.
ich weiß doch absolut alles.
ich weiß absolut jedes detail.
ich weiß absolut alles.
& denke ich wüsste nichts.
            
                     ich bin nur ein teilchen, von einem großen ganzen
                     ich hab meine aufgaben. .. aber
                     eigentlich brauchst du mich nicht.
                     eigentlich brauchst du mich gar nicht.
                     wir sind so leicht ersetzbar.

merkst du wie das leben schreit?
versucht uns zu wecken.
während andere zuhören, höre ich gekonnt weg.
was willst du mir sagen?
ich weiß doch alles.
ich weiß doch absolut alles.
       
                du willst nur eins und zwar das gleiche wie ich.
                glücklich sein & lächeln.'
               
ja, ich liebe dich.
ich liebe dich auch.
24.2.08 14:25



C'est la vie..~

Sie.
Freunde..
ich liebe .. ~
ich hasse .. ~
unvergessen..~
verewige dich :D

mon amour..~

~..emia't ej
}Gratis bloggen bei
myblog.de