Without Colors - by [black-wickelschen.myblog.de]
die uhr schlägt zwölf und schnee fällt sanft. vom himmel
kein wort von dir ist nötig um zu verstehn was sache ist.
8.11.09 20:19


wie eine zeit.bombe.
und sie läuft. ab und gegen die wand.
sie tickt. nicht ganz richtig.
gib mir mehr, mehr von dem stoff der sie zündet.
gib mir zündstoff.
bis sie entfacht
tausend lächeln tauchen auf
tausend tränen ab-
viel zu lang verdrängte gefühle.
und es macht klick klack , klick klack
peng.
spreng sie in die luft,-
treib sie in den wahnsinn.
respekt, du beherrschst sie perfekt.
das nennt man liebeseffekt, oder ganz einfach
schlicht und ergreifend. konzept.

 

11.11.09 13:45


i want my innocence back.

nein.
hm?
ehrensache.

wenn ich anfange Endorphine zu produzieren hört das gar nicht mehr auf? ich frage mich wann und wieso fing das an und wann und wieso wird es wieder aufhören? einfach unfassbar.
un. fassbar.
nicht mal in worte, tränen oder lächeln.
ich hoffe nur das es so weiter geht oder auch nicht.
ich glaub ich komm nich damit klar das wir bald 2010 haben.
bald sage ich jetzt, in zwei sekunden ist es dann schon wieder von gestern und morgen ist dann vom letzten jahr. mein gott, wenn die zeit so schnell an mir vorbei rast wie geht es dann den alten irren?
haaaaach blabla ich sollte anfangen Antifaltencremes zu benutzen, nur so für den fall der fälle. denn bis ich wieder vergeblich versuche mir eine zu besorgen ist es schon wieder gestern und zuspät.
ich will meine gefühle, gedanken mit meinem herzen
in eine kleine box sperren.
eine, die in meinem zimmer steht.
dann sollst du zauberworte sagen,
die das sprengstoff zünden.
ich würde gerne von draußen zuschauen.
durchs fenster herreinschauen.
mich auf das fensterbrett setzen..
und ganz gespannt die explosion abwarten.
doch stattdessen fühl ich mich manchmal wie ein kleines kind.

Du liegst in deinem Bett und weinst.
fühlst dich ausgebrannt.
der knoten in deinem herzen wird immer enger.
der klos in deinem hals immer größer.
gefühle zerreissen dich.
heiße tränen die deine Wange entlanglaufen.
 wenn du lachst, ihnen kraft gibst und ihnen zuhörst,
lieben sie dich, brauchen sie dich, kennen sie dich.
wenn du weinst, ihnen den nerv raubst und ihnen 'Hilfe' ins Gesicht schreist,
hassen sie dich, nervst du sie, kennen sie dich nicht
ich stehe morgens auf und fühle mich wie tot.
fühle mich, als hätte ich tage durchgefeiert.
gesoffen und mir sachen reingeschmissen die mich zerstören.
alles tut mir weh und mein kopf explodiert gleich.
nicht mal drüber freuen, dass mich die sonne geweckt hat, könnte ich.
wie auch, bei den paar stunden schlaf, grausigen träumen und schon um diese uhrzeit.
ich will schlafen,.
ihr nervt mich.
ich ertrag euer scheiß aufgesetztes lächeln nicht.
ich ertrag euer gerede nicht, halt eure stimmen im kopf nicht aus.
will euch nicht sehen, mit euch reden, euch hören oder sonstwas.
ich schau euch einen sekunden bruchteil an, denk mir meinen teil und würd euch allen am liebsten in die fresse schlagen.
boah man.
verdammte scheiße.
Um ehrlich zu sein-
ich könnte kotzen oder jedem verdammten scheißwichser auf der straße ins hirn ballern.
ich will euch allen eigenhändig die gedärme rausreißen oder euch die haut abziehn.
ich will euch an euren beschissenen lästerzungen aufhängen und euch dort schauckeln lassen bis ihr qualvoll erstickt, verhungert, verdurstet oder am besten alles gleichzeitig.
ich will euch meine nägel in den rücken rammen oder euch am besten gleich an ein kreuz nageln.
ihr verdammten durchtrieben arschlöcher.
ich hasse euch alle so.
ihr möchte euch eure joints in euren glasigen augen ausdrücken.
warum nicht gleich mit eurem scheiß wodka übergießen und anzünden. ich will euch schreien hören.
ich will das ihr leidet ihr scheiß schweine.
ich will mit einem luftgewehr auf eure befleckten geschlechtsteile
zielen, abdrücken. will das ihr ganz langsam verreckt.
Ich bin wütend. Ich bin unfassbar sauer. Ich könne schreien weinen lachen alles gleichzeitig.

 

 


..und dann fühl ich mich plötzlich so schwach.
meine kraft lässt langsam nach, meine mauer zerfällt.
meine wut vergeht
mein wille verlässt mich
mein verstand verliert sich
meine träume zerplatzen
meine hoffnung verfliegt
und dann bin ich hier irgendwo im nirgendwo.
ich fühl mich so ..
und was ich hab, gehört gar nicht mir.
ihr seht nicht, wie verdammt weh mir das tut.
seht nicht das meine seele nicht ruht.
·         und ganz still warte ich ab.
ich warte bis sich der sturm legt, an mir vorbei zieht
oder bis ich im auge des sturms bin.
                                                    
                                                   ich weiß alles und nichts.
                  
                    und ganz still warte ich ab.

wiederwie  die ruhe vor dem sturm.         
         
                          
                                    das macht mich völlig heiß'.  


überall um mich herrum dinge, vor denen ich wegrennen will, aber weiß das es kein wegrennen gibt, weiß das ich sie ertragen muss, h

14.11.09 11:56


same shit different day

'
   mach deine probleme nicht zu meinen.
18.11.09 00:11


du weißt das "liebe" machnchmal sünde heißt.

 


und ehe du dich versiehst wurdest du zurück katapultiert.
einfach wieder an den anfang.
und dann stehst du da,
einsam und allein.
vor dem trümmerhaufen deiner hoffnungen und träume.
und allein DU, nur du ganz allein
bist verantwortlich dafür.
all das, wofür du die ganze zeit gekämpft hast.
wofür du geweint, gelitten, geblutet hast.
jede einzelnen sekunde, in der du fest entschlossen warst.
jede minute in der sich alles in dir nach dem ziel verzehrt hat.
jeder verdammte tag, den du überlebt hast, und du ihm immer näher gekommen bist.

hast du in nur einer stunde die bedeutung genommen.


Kein Atemzug die Stille stört,
was hier geschieht bleibt ungehört
Denn keinen stört, was niemand weiß
das Sünde manchmal Liebe heißt.

20.11.09 09:58



dieses eklige gefühl.
wie es mich innerlich zerfrisst, wie es mich komplett zerreist.
diese schmerzen waren lange, lange nicht mehr da-
und doch kennen wir uns so gut als ob wir niemals voneinander
getrennt waren.
nie musste ich mich mit jemanden länger beschäftigen und nie durfte jemand so nah ran an mich wie dieser ekelhafte schmerz.
ich dachte ich würde ihm nie nie mals mehr die chance geben mir wehzutun. und dennoch bin ich wieder hier.
ich fühle mich am boden.
ich fühle mich schwach und ich ekel mich vor mir selbst.
wenn man verliebt steine ins rollen bringt, braucht man sich eigentlich nicht davor wundern, wenn sie irgenwann etwas kaputt machen. mein kopf explodiert. es ist einfach un.erträglich.
és fühlt sich an als ob ich vor dem trümmerhaufen meines lebens stehen würde und als ob ich allein dafür verantwortlich bin.
wie als ob du vorm größten puzzel deines lebens stehst und jetzt die aufgabe hast alles schnell wieder zusammen zu setzen.
du stehst da, weinst weil du nicht weißt wie und wo du anfangen sollst.
ich will dieses gefühl einfach aus mich herraus schreien.
ich will das es jetzt, sofort verschwindet und alles einfach ungeschehn machen.
als ob es in den sternen gestanden hätte, das jetzt alles kommt wie es jetzt ist.
ich brauche dich jetzt. ich brauche dich und den willen das wir es schaffen. ich brauche sicherheit. jetzt mehr als jemals zuvor.
es macht mich komplett wahnsinnig nicht zu wissen was du fühlst. es macht mir angst.
ich weiß gerade nicht ob ich bereuen soll mich auf einen so nahen weg zu zweit jemals eingelassen zu haben.
ich fühl mich ausgeliefert.
als wäre der tag der abrechnung gekommen-.
als müsste ich jetzt mit tränen dafür bezahlen.
jedes einzelne dieser worte hat so eine unfassbare schwere-
jedes einzelne tut einfach nur weh.
ich fühle mich wie in em beschissenen alptraum.
und die gewissheit das man hier nicht einfach aufstehn kann, macht mich krank. und das warten auf eine antwort von dir genauso.
ich will das das einfach nur aufhört. ich will dich einfach nur küssen, in den arm nehmen und einfach nur glücklich sein. 
                                      
                                                 
 

25.11.09 09:26


du.hast.aufgegeben.
26.11.09 14:50


wer zum teufel bist du.?
wer herr gott. WER BIST DU?
wo ist dein herz, wo dein verstand, wo deine seele?
ich versuche dich kennen zu lernen.
aber um so stärker meine gefühle werden um so eher merke ich das ich jemand anderen liebe.
ich liebe den mann an meiner seite der mich packt, hält und liebt.-
ich liebe den mann dem ich bedingungslos vertrauen kann, der mich stolz macht und stolz auf mich ist.
ich liebe den mann mit dem ich das perfekte team bilde.
das nonplusultra.
wir sind unnahbar, unantastbar unerreichbar.
wir beide gegen alles und den rest der welt. bis in alle ewigkeit.
und wenn es dir einmal schlecht geht, pass auf ich werde bei dir sein. dich in meinen armen halten, dich küssen, kraft schenken und dich lieben. du und ich. wir beide gehören zusammen.
mein traummann. ~

30.11.09 20:49



C'est la vie..~

Sie.
Freunde..
ich liebe .. ~
ich hasse .. ~
unvergessen..~
verewige dich :D

mon amour..~

~..emia't ej
}Gratis bloggen bei
myblog.de