Without Colors - by [black-wickelschen.myblog.de]

bäm. ich gehe jetzt. zerbombt. zerschmettert. vergessen.vernichtet. verleugnet und verletzt.
es zählt nicht mehr was war. es zählt nicht mehr das du mich mal geliebt hast. es zählt nicht das ich dich liebe.
das ist jetzt absolut unwichtig.
so ist das halt immer schon gewesen. irgendwann kommt der zeitpunkt in dem man entweder liebt fürs leben, oder damit plötzlich aufhört. und du scheinst super klar zu kommen damit.
whatever. ich könnte vor enttäuschung kotzen.
weil wir einfach zuviel durchgemacht haben uns zu viel erarbeitet haben als das einfach alles wegzuwerfen. es tut weh. aber dir scheint es wohl vollkommen egal zu sein. du liebst mich halt einfach nicht. das ist fakt. denn ich weiß was ich mir für psychoterror reinziehn durfte, wie oft du mich verletzt hast und das auf eine art und weise, für die sogar schwule kein verständnis haben. und trotzdem würde ich mein herz und meine seele hergeben um mit dir zusammen zu sein.
der unterschied ist einfach das ich jede sekunde der zweisamkeit genossen habe und alles ausgeblendet habe was ein störfaktor hätte sein können. ich habe massig erinnerungen die sich nun satt gefressen haben. in der ich das gefühl des verliebt seins entwickelte. dieses kribbeln im bauch wenn wir uns ganz sanft berühren. diese wärme die sich überall ausgebreitet hat wenn ich in deinen armen eingeschlafen bin. ich habe dir oft gesagt das ist der schönste platz auf der welt. aber ich war wohl nicht das schönste was du haben wolltest. ach egal. es ist mir inzwischen egal. denn du hast mich getötet, nicht nur jetzt sondern in der gesamten zeit hast du jeden einzelnen willen von mir erstickt. hauptsache du kriegst deinen willen.
ich hoffe nur das du eines tages wirklich deine fehler erkennst und an ihnen arbeitest. denn erst wenn du lernst lieben zu KÖNNEN und auch zu ZEIGEN, erst dann wirst du wirklich leben können. denn so, so machst dus dir echt zu einfach.
aber das ist jetzt nicht mehr meine aufgabe. dir zu zeigen wie viel schönheit wir hätten genießen können.
ich habe es vermasselt, oder war einfach zu schlecht dafür.
du liebst mich einfach nicht.
im gegensatz zu mir.
nunja. adios schöne welt. viel glück auf deinem weg und denk bitte ab und zu an mich. und an das was unser größtes opfer war, um diese beziehung beenden und uns auf ewig verbinden wird. denk nach.

27.1.10 00:18
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


hendrik (27.1.10 21:43)
hallo du hast mich nicht reingeschrieben und ich hab dich nicht besucht - jeder hat sein leben - meins - ist zur zeit auf stupipedia auf "gaga" - das manifest des gagaismus
- der verrückte gaga der strassen berlins - unsere begann in der s- bahn und endet im ego-go go go...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

C'est la vie..~

Sie.
Freunde..
ich liebe .. ~
ich hasse .. ~
unvergessen..~
verewige dich :D

mon amour..~

~..emia't ej
}Gratis bloggen bei
myblog.de